Kursbeschreibungen

Vorsorgeuntersuchungen

Da weder Gynäkologinnen noch Hebammen eine bevorzugte Stellung bezüglich der Schwangerenvorsorge haben, entscheiden alleine Sie, wohin Sie sich für Ihre Vorsorge wenden. Sie können auschließlich zur Hebamme kommen zum Arzt oder beide im Wechsel konsultieren.
Vorsorgeuntersuchungen können Sie ab Beginn der Schwangerschaft bei der Hebamme durchführen lassen, incl. kostenlosem Schwangerschaftstest,
Ausstellen des Mutterpasses und anderer notwendiger Bescheinigungen
Eine Vorsorge dauert bei uns Hebammen ca. 30 Minuten. Weitere Fragen sowie Beschwerden können wir anschließend eingehend besprechen und angehen – das ist genau so wichtig wie die medizinisch technische Untersuchung.
Wir möchten. Ihnen u.a. einen geschützten Raum bieten, in dem auftretenden Unsicherheiten begegnet werden kann. Wir möchten Ihre Eigenverantwortlichkeit stärken, Sie unterstützen bei Entscheidungsfindungen und sie auf Ihrem individuellen Weg begleiten.
Sie bekommen einen festen Termin – es gibt keine Wartezeiten.
Wir bieten alle Routineuntersuchungen an: Urin- und Blutuntersuchung, Blutdruckkontrolle, Herztonüberwachung, Bestimmung von Größe und Lage des Kindes, Bauch abtasten, bei Bedarf vaginale Untersuchung/Abstriche.
Untersuchungen werden nicht auf dem gynäkologischen Stuhl durchgeführt sondern z.B. auf einer bequemen Liege oder auf dem Gebärhocker.
Generell sind wir mit dem Einsatz von Medikamenten zurückhaltend, denn neben jeder Wirkung sind auch Nebenwirkungen möglich. Wir geben Empfehlungen zur Ernährung und, wenn nötig, Mittel aus der Naturheilkunde.
Wenn Ultraschalluntersuchungen gewünscht werden oder diese notwendig sind, überweisen wir an eine/n Frauenarzt/ärztin.
Auch wenn nicht alles komplikationslos verläuft, etwa wenn in der Schwangerschaft bei Ihnen oder Ihrem Baby Probleme entstehen, können Sie neben Ihrem Frauenarzt weiterhin die Betreuung durch eine Hebamme in Anspruch nehmen.
Die Kosten für Vorsorgeuntersuchungen werden von der Krankenkasse bezahlt. Es fallen keine Praxisgebühren an.
Wir planen eine Stunde Zeit für Sie ein, im Falle einer Verhinderung bitte 24 Stunden vorher absagen. (Sonst müssen wir Ihnen die Zeit privat in Rechnung stellen).

Beratung

Bei allen Fragen, Beschwerden, Unsicherheiten im Schwangerenalltag.
Ernährungsberatung

Hilfe bei Beschwerden

Schwangerschaft ist zwar grundsätzlich ein normaler Vorgang und gesunder Prozess- dennoch können verschiedene Beschwerden die Schwangerschaft erschweren. Wir werden Ihnen versuchen zu Helfen, Beschwerden zu lindern oder gar Abhilfe schaffen.
Zu jedem Zeitpunkt Ihrer Schwangerschaft. Mittels Gesprächen, Hypnose, Ernährungsberatung, K-Taping, naturheilkundlichen Behandlungen, Homöopathie, Körperübungen, Massagen u.v.m.
beispielsweise bei
- Ischiasbeschwerden
- Krampfadern, Hämorrhoiden
- Pilzinfektionen
- Schambeinbeschwerden
- Schlafstörungen
- Sodbrennen
- Übelkeit und Erbrechen
- Wassereinlagerungen
- vorzeitige Wehentätigkeit
- wenn Sie ängstlich sind oder Sorgen haben
- der Geburtstermin überschritten ist, aber keine Wehen in Sicht sind
- und vieles mehr- sprechen Sie uns einfach an

Beratung bei Steißlage

bitte melden Sie sich wenn Ihr Kind in der 30 SSW immer noch in Steißlage liegt. Verschiedene Möglichkeiten stehen uns zur Verfügung, um nach der Ursache zu forschen und dem Kind und Ihnen doch noch den “optimalen“ Weg zu zeigen.
Allen Möglichkeiten vorab geht ein ausführliches Gespräch. Danach entscheiden wir uns für die Methode der Wahl.

Gymnastik in der Schwangerschaft

1 Stunde.

Fortlaufender Kurs, an dem Sie ab Beginn der Schwangerschaft teilnehmen können, um sich wohler zu fühlen und schwangerschaftsbedingte Beschwerden zu verhindern und zu lindern. Gut für Mehrfachmütter geeignet, die keinen herkömmlichen Geburtsvorbereitungskurs mehr brauchen.

- Entspannung und Gymnastikübungen
- Yoga
- Beckenbodenspürübungen
- Wirbelsäulengymnastik
- Atemübungen
- Manchmal geht es auch etwa sportlicher zu.

Ab Herbst 2014:
3/4 Stunde Schwangerschaftsgymnastik im Anschluss 3/4 Stunde hypnomentale Geburtsvorbereitung

Säuglingspflegekurs/Elternkurs

Sie können alleine oder mit Ihrem Partner teilnehmen. Ca. 8 Teilnehmer. Bester Zeitpunkt ist 30. bis 38. Schwangerschaftswoche.

4 Stunden

Von einer Hebamme und Kinderkrankenschwester vermitteltes Wissen in Theorie &Praxis:

- Baden
- Wickeln
- Pflege
- was braucht mein Baby und was nicht
- Gesundheitsprophylaxen
- Handling

kleiner Exkurs in die erste Zeit zu dritt:
- Babyflitterwochen
- Rhythmus
- schlafen und wachen
- Verwöhnen? Erziehen?
- untröstlich weinende Babys
- Emotionen

Tragetuch-Beratung

Ein Baby zu tragen, sättigt nicht nur sein Bedürfnis nach Geborgenheit und Schutz.
Die Haut ist am Anfang das wichtigste Sinnesorgan eines Kindes und Berührungen jeder Art sind der wichtigste Reiz.
Eine Art „Ernährung“ für das Nervensystem und unendlich wichtig für die psychische und physische Entwicklung.

Es gibt noch unendlich viele positive Argumente, um ein Baby zu Tragen. Diese würde ich Ihnen gerne vorstellen.
In einer Einzelberatung zu Hause in Ihrer Wohnung und somit dem gewohnten Umfeld Ihres Kindes, oder auch gerne in einer
Gruppenberatung mit mehreren interessierten TeilnehmerInnen.

Gerne stelle ich Ihnen die verschiedenen Bindevarianten oder auch das Tragen in einer anderen Tragehilfe( z.B. Tragesack) vor.

Wochenbettbetreuung

Wir betreuen Sie ab Klinikentlassung – auch bei ambulanten Geburten, oder nach Kaiserschnitt. Anfangs täglich – bei schwierigen Situationen auch zweimal am Tag, später ein- bis zweimal pro Woche bis Sie und wir spüren, dass die Zeit gekommen ist, in der Sie alleine zurechtkommen.
Wir helfen beim Stillen, kontrollieren die Gebärmutterrückbildung, den Wochenfluss und unterstützen die Heilung von Geburtswunden. Wir zeigen Ihnen erste Rückbildungsübungen und haben ein offenes Ohr für Ihre Fragen und Probleme.
Bei Ihrem Kind achten wir auf Körpertemperatur, Vitalität, Gewichtszunahme, Nabelabheilung. Wenn Ihr Kind zu Blähungen neigt, findet sich sicherlich etwas Passendes in unserem Repertoire, ebenfalls bei Kindern, die in sich sehr unruhig sind.
Sie können den richtigen Umgang mit dem Tragetuch erlernen und die ersten Babymassagegriffe.
Bevor es zur Nachsorge kommt, setzen Sie sich bitte mit uns in telefonischen Kontakt (schon in der Schwangerschaft, denn wir werden uns zu mindestens ein bis zwei Vorgesprächen treffen). Wir nehmen nur eine begrenze Anzahl von Frauen auf, um die gleich bleibende Betreuungsqualität zu gewährleisten. Bitte melden Sie sich frühzeitig an.

Neu 2014:
Neuaufnahmen nur noch aus Haßloch und Umgebung oder in der Vergangenheit von mir betreute Familien.

Betreuung verwaister Eltern

Sie haben ihr Kind verloren. Sie suchen Unterstützung und Gespräche, um das erlebte zu verarbeiten. Sie brauchen Raum um zu trauern. Als Hebammen bieten wir Ihnen auch dies an. Wir haben viel Zeit und viel Erfahrung. Bei Bedarf stellen wir Kontakt her zu Selbsthilfegruppen.
Sie befinden sich dennoch im Wochenbett ,und ihr Körper hat enorme Umstellungsvorgänge zu leisten. Diese unterstützen wir außerdem und haben auch ein medizinisches Auge auf Sie.

Stillberatung

Bei allen Fragen, Problemen, Unsicherheiten ab Geburt bis Ende der Stillzeit. (Wunde Mamillen, Wachstumsschübe, Beikosteinführung, Abstillen, Frühgeborenenstillen, Trinkschwäche)

Rückbildung

8 x 75 min./ca. 8 Frauen.

Hier werden stark in Anspruch genommene Muskelgruppen mit gezielten Übungen wieder erspürt und trainiert, sodass sich körperliches Wohlbefinden einstellt.
Sie können Ihr Kind mitnehmen – aber wenn Sie einen vertrauensvollen Babysitter haben, können auch Sie einmal die Woche etwas Gutes für sich tun.
Größtes Augenmerk liegt auf dem Beckenboden – diesen zu erspüren und wieder zu kräftigen
Fast alle Übungen arbeiten mit der Tiefenmuskulatur des gesamten Körpers!
Unsere Kurse haben nichts mit Aerobic-kursen o. ä. gemeinsam – was nicht heißt, dass Sie nicht das eine oder andere Mal kräftig ins schwitzen kommen.

Babymassage

„Liebe geht durch die Haut“

5 Mal 1 bis 1,5 Stunden. Gönnen Sie sich und Ihrem Baby eine "Auszeit" in diesen hektischen Zeiten. Bei schöner Musik, Tee, in 25C warmem Raum, in kleiner Gruppe lernen Sie Massagegriffe kennen, um Ihrem Baby ein Wohlgefühl zu vermitteln, es auf dieser Welt zu begrüßen und um ihm Hilfestellung bei Unruhezuständen und Blähungen zu geben. Am Ende eines Kurses haben Sie sich Schritt für Schritt einen umfangreichen Fundus an harmonisierenden Massagegriffen angeeignet.

Baby in Bewegung

BABY in BEWEGUNG

Wenn die frühe Kindesentwicklung gut begleitet und unterstütz wird, können sich körperliche und geistige Fähigkeiten der Babys besser entfalten. In unseren Kleingruppen von max. 6 Babys sprechen wir alle Sinne des Kindes an und unterstützen die Selbstwahrnehmung und Eigenempfindung über Bewegungs- und Spielangebote. Die stimmulierende motorische und sensorische Entwicklungsbegleitung beruht auf den Erkenntissen der natürlichen Bewegungsentwicklung des Kindes in den ersten Lebensmonaten. Sie kräftigt den Stütz- und Bewegungsapparat des Säuglings, fördert die Sinneswahrnehmungen und vertieft die sozialen Beziehungen zwischen Mutter und Kind.. Mit dem Kurs Baby in Bewegung unterstützt man Kinder, die sich altersgerecht entwickeln, aber auch diejenigen, die in ihrer physischen Entwicklung leicht hinten an stehen. Jedes Kind durchläuft verschiedene Entwicklungsstufen an denen man sich über die geistige und körperliche Entwicklung des Kindes orientieren kann und entsprechende Hilfestellungen anbieten kann.

Das WICHTIGSTE: Die Übungen und Spiele machen SPAß!!!
Anleitungen zum Thema Handling: richtiges Tragen, Drehen oder Füttern geben Sicherheit im Umgang mit dem Kind.
Auch dient der Kurs dem Erfahrungsaustausch der Mütter und die Babys können Kontakt zu gleichaltrigen Kindern knüpfen.
Zielgruppe: Säuglinge in Alter von 4-6 Monaten

Zauberhafte Babyhände

Workshop & Kurse
„zauberhafte Babyhände“

Babyzeichensprache kann die frühe Kommunikation mit dem Kind wesentlich unterstützen.
Babys können mit Babyzeichensprache aktiver am Leben teilnehmen und „mitreden“. Sie teilen Gedanken, Erlebnisse, Gefühle, Wünsche und weitere Bedürfnisse durch Babyzeichen selbständig und früher ihrer Umwelt mit. Frustrationen welche ein Kind durch Unverstandensein häufig erlebt, werden deutlich seltener auftreten.
Außerdem machen Babyzeichen richtig Spaß.
Die Kommunikation zwischen Eltern und Kind und auch mit anderen Betreuungspersonen (Großeltern, Tagesmütter) wird erleichtert und verbessert.
Babyzeichen-Workshop (1,5 Stunden) richtet sich an Eltern/Großeltern und Betreuungspersonen von hörenden Kindern zwischen ca. 6 Lebensmonat bis ca. 20 LM, deren Sprachentwicklung noch nicht abgeschlossen ist Auch Kinder mit besonderem Förderbedarf profitieren von den Gebärden.
Der Workshop richtet sich an Erwachsene (ohne Kinder, welches ausschließlich der Konzentration dient).
Inhalt: Theoretische Einführung in die frühkindliche Kommunikation mittels Babygebärden.
Vermittlung der ersten 12 Babyzeichen
Der Kurs umfasst 5 - 8 Treffen à 60 Minuten, ein Elternteil mit Kind
Spielgruppe mit Schwerpunkt Babyzeichensprache, Erlernen von ca. 100 Zeichen.

Hebammen in der Schule

Je nach Absprache mit dem Lehrpersonal 2-6 Unterrichtseinheiten.
Die Inhalte richten sich nach dem Wissensstand der Kinder.
Wir machen kindgerechte und pädagogisch wertvolle Übungen und Rollenspiele. Dabei soll eher das Gefühl der Kinder aufgenommen werden, als ihnen den Kopf noch schwerer zu machen (es gibt schon genug Vorurteile und falsche Bilder in den Köpfen der Kinder durch "Schnulleralarm" und Co.)!